Stadt Lohmar

Lohmar: Bürger-Energieberatung zu Feuchte und Schimmel

Ein Thema, das vielen Bürgerinnen und Bürgern vor allem in den Wintermonaten unter den Nägeln brennt, ist Feuchtigkeit und Schimmelbildung in Häusern und Wohnungen. Schimmelpilze führen nicht nur zu Schäden am Gebäude und an der Inneneinrichtung, sondern schaden vor allem auch der Gesundheit. Dann lassen Unmut und Schuldzuweisungen zwischen Mietern und Vermietern oft nicht lange auf sich warten.

In der monatlichen Bürger-Energiesprechstunde und ergänzend dazu auch in einer Vortragsveranstaltung greifen die Stadt Lohmar, die Energieagentur Rhein-Sieg und die Verbraucherzentrale NRW das Thema Feuchte und Schimmel auf.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger erhalten Antworten auf die Fragen, wie Abhilfe geschaffen und gleichzeitig das Raumklima verbessert werden kann und welche Rahmenbedingungen seitens des Mieters und des Vermieters erwartet werden dürfen.

Angesprochen sind alle, die sich vorbeugend über Feuchtigkeit und Schimmel in Wohnräumen informieren möchten oder die als Eigentümer/in, Vermieter/in oder Mieter/in mit Schimmel zu kämpfen haben und ggf. gemeinsam nach einer Lösung suchen.

Die Bürger-Energiesprechstunde findet statt am 3. Februar in der Zeit von 14 bis 17.30 Uhr im Stadthaus Lohmar, Raum 128, Hauptstraße 27-29. Um Anmeldung bis zum 30.01.2020 unter 02242/96930-11 wird gebeten.

Der Vortrag wird am 11. Februar in der Villa Friedlinde, Bachstraße 12, gehalten. Beginn ist 19 Uhr.

Beraten und referieren wird jeweils die Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW, Dipl.-Ing. Petra Grebing. Beide Angebote sind kostenlos. Weitere Infos und Termine unter www.energieagentur-rsk.de