Rhein-Sieg-Kreis

Warnung vor unseriösen Energieberatern an der Haustüre

Die Energieagentur Rhein-Sieg und die Verbraucherzentrale NRW warnen aktuell davor, sich an der Haustüre unter Druck setzen zu lassen. Leider kommt es immer wieder vor, dass unseriöse Berater eine „kostenlose“ Dienstleistung anbieten, um anschließend teure und oftmals unnötige Handwerksleistungen zu verkaufen.

Wie mehrere Betroffene aus verschiedenen Kommunen des Rhein-Sieg-Kreises berichten, ist die Masche überall ähnlich: Ein Berater erscheint, oft vermeintlich im Namen der jeweiligen Kommune oder des Kreises, an der Haustüre und versucht einen kostenlosen Beratungstermin beispielsweise zur „Energieeffizienz des Hauses“ oder zum Energieausweis zu vereinbaren. Es wird meist auf einen kurzfristigen Termin am nächsten Tag gedrängt.

„Es ist wichtig, dass Bürger in so einer Situation Gebrauch von ihrem Recht machen und Nein zu diesem Angebot sagen“, erklärt Thorsten Schmidt von der Energieagentur Rhein-Sieg. „Es kam schon vor, dass von den vermeintlichen Energieberatern sogar Bußgelder angedroht wurden, für den Fall, dass Hauseigentümer keinen Energieausweis für ihre Immobilie vorweisen können. Dies ist jedoch eine falsche Behauptung und dient nur dazu, weiteren Druck aufzubauen.“ Die Kooperationspartner Energieagentur Rhein-Sieg und Verbraucherzentrale NRW bieten ihre Beratungsangebote niemals unaufgefordert an der Haustüre an und es werden auch keine Handwerkerleistungen verkauft.

Wer unsicher ist, ob er es mit einem unseriösen Energieberater zu tun hat, kann sich bei der Energieagentur Rhein-Sieg, Herrn Thorsten Schmidt, unter der Rufnummer (02242) 96 93 00  und der Energieberaterin der Verbraucherzentrale NRW, Frau Petra Grebing, unter der Rufnummer (02242) 96 93 0-10 melden. „Gerne auch dann, wenn man bereits etwas unterschrieben hat“, so Petra Grebing. „Wir prüfen dann, ob es rückgängig gemacht werden kann.“